Die Adidas Trikotkollektion des Hamburger SV

Die Adidas-Trikotkollektion des Hamburger SV

Entspannung und der HSV – das passt selten zusammen. Gerade als man sich beim Bundesliga-Gründungsmitglied ob des gesicherten Klassenerhalts zurücklehnen wollte, sorgte Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier für große Augen bei Verein und Ausrüster Adidas. Mit einem Urlaubsbild hatte der 25jährige auf seiner Instagram-Seite mal eben die Präsentation des neuen Home-Trikots in Eigenregie übernommen. Wenngleich der Effekt einer gelungenen Präsentation somit verpuffte, entschädigte das Design des Trikots die Mehrheit aller Fans. Doch es gab auch kritische Stimmen. Im Interview befragte ich mit Michael einen langjährigen HSV-Fan, der mit seiner Webseite ein kleines Wikipedia für HSV-Fans geschaffen hat.

Das neue Home-Trikot: Blau steht für den HSV, rot steht für die Stadt.

Das neue HSV Home-Trikot für die Spielzeit 2015 / 2016

Das neue HSV Home-Trikot für die Spielzeit 2015 / 2016

Das weiße Trikot, die rote Hose und blaue Stutzen. Dafür ist der HSV bekannt. Die Identifikation mit Verein und Stadt untermauerte Ausrüster Adidas überdies mit weiteren Elementen im neuen Home-Trikot. Die blauen Streifen auf Brusthöhe stehen für den HSV, die roten Streifen direkt daneben symbolisieren die Stadt Hamburg. Im Nackenbereich positionierte man den Schlachtruf der Fans: „Nur der HSV!“

Die Raute am Herzen mit dem Stern für die drei Meistertitel (seit Einführung der Bundesliga 79, 82, 83) komplettieren das klassisch gehaltene Trikot.

Eine Tasche geht auf Reisen – das Video zum Auswärtstrikot

Anlässlich der Präsentation für das neue Auswärtstrikot veröffentlichte der HSV ein Video („the road to Graubünden“), in dem die Adidas Trikot-Tasche alle deutschen Bundesligastädte bereist. Bei den Fans fand das Video und der Song „Your Wish“ von Talisco großen Anklang.

Die Reaktionen der Fans im Netz

Die neue Trikot-Kollektion von Ausrüster Adidas erhielt von den Fans in den sozialen Netzwerken ein überwiegend positives Feedback. Dennis Mema kommentiert auf Facebook: „Das ist das beste Trikot von allen Mannschaften“. Torge1887 twittert: „Direkt kaufen mit Holtby drauf!“ Kritische Stimmen mischten sich ebenfalls unter die HSV-Anhängerschaft. Oliver Jellmann etwa postet bei Facebook: „Ich finde es bieder und langweilig. Aber wenigstens nicht mit grün und Hühnern!“


Wenig Begeisterung: „Das ist keine kreative Meisterleistung!“

Ebenfalls kein großer Fan des neuen Trikots wird ein langjähriger HSV-Fan. Der 41jährige IT-Kundenberater ist seit seiner Kindheit leidenschaftlicher HSV-Anhänger und hat mit seiner Webseite www.hsv1887.de ein kleines Wikipedia für alle HSV-Fans geschaffen.

Michael im BP-Trikot der 80er Jahre.

Michael im BP-Trikot der 80er Jahre.

Seit nunmehr dreizehn Jahren füllt er die Seite mit immer wieder neuen Inhalten. Ob es dabei um die Vorsitzenden des Hamburger SV seit 1919, eine Übersicht aller Nationalspieler oder etwa eine umfassende Recherche zu den Trikots der Hamburger geht, der in Osnabrück lebende HSV-Fan lässt kaum etwas aus. Seit 2012 gibt es auch einen Facebook-Auftritt, der sich mit über 1000 Fans einer weiter wachsenden Anhängerschaft erfreut. Was ihm am Trikot nicht gefällt, welche Emotionen eine Neuauflage des rosa Trikots von 1977 in ihm auslösen würde und wieso der HSV in dieser Saison nicht gegen den Abstieg spielt, erklärt er im Interview.

Michael, mit dem weißen Trikot, der roten Hose und den blauen Stutzen designte Adidas ein klassisches HSV-Outfit. Wie fällt das Urteil eines Fan-Urgesteins zum neuen Jersey aus? In der Vereinssatzung sind die Farben ja schon vorgegeben. In diesem Rahmen konnte sich Adidas bewegen und vor diesem Hintergrund ist das keine kreative Meisterleistung. Mir fehlt mehr Liebe zum Detail. Einige Entwürfe von Fans im HSV-Forum gefallen mir da schon deutlich besser.

Für diesen Entwurf gab´s viele Likes!

Eigene Entwürfe auf der Facebook-Seite

Deine eigenen Vorstellungen zum neuen Trikot hast Du auf Deiner Facebook-Seite gepostet und dafür viel Zuspruch erhalten. Gibt es ein Jersey aus den zurückliegenden Jahren, das Dir besonders zusagte? Ja, das schwarz-blaue Auswärtstrikot aus der Spielzeit 2008 / 2009. Eine Hommage an das Trikot vom SC Germania 1887, aus dem der HSV 1919 unter anderem hervorging. Natürlich auch die legendären BP-Trikots aus den 80ern, weil sie unweigerlich mit den Meisterschaften und dem Landesmeistertitel verbunden sind. Ebenso die Trikots mit Hitachi als Sponsor.

Also auch das rosafarbene aus dem Jahre 1977? Nein, das nicht. Damals gab es eine regelrechte Fanrevolte. Der damalige Manager Dr. Peter Krohn ließ den HSV 1976 / 77 in rosa Trikots spielen, um den Frauenanteil im Stadion zu erhöhen und dem Verein dadurch Mehreinnahmen zu ermöglichen. Hat nicht wirklich geklappt und wäre heute als Home-Trikot wegen der Vereinssatzung zum Glück auch nicht mehr möglich. Damit könnte sich kein Fan identifizieren.

Stichwort Identifikation. In meinem letzten Bericht zur Trikotpräsentation des SV Werder Bremen gehe ich auch auf die negativen Reaktionen der Fans zum Sponsor Wiesenhof ein. Welche Rolle spielt der Sponsor? Eine sehr große. Beim HSV wäre so ein Sponsor undenkbar!

Zum Abschluss noch eine Frage, wie viele Spieltage benötigt der HSV in dieser Spielzeit zum Klassenerhalt? Es hat sich einiges getan, was Hoffnung für die Zukunft macht. Die älteren Spieler Van der Vaart, Westermann und Jansen sind weg. Der Weg ist nun frei für eine neue Hierarchie. Ich denke, dass es Bruno Labbadia gelingen wird, aus den vielen guten Einzelspielern eine Einheit zu formen. Wir werden am Ende im gesicherten Mittelfeld landen.

Michael, danke für das Interview und viel Glück für die neue Spielzeit.


Wie akribisch Michael an seiner Seite werkelt, welche besondere Begegnungen er im Rahmen seines Hobbys bereits machte und was ihn weiterhin antreibt, erfahrt ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der Stoff, in dem Geschichten stecken.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen